IMMOROSSI automatisiert Abläufe und ist so preiswerter!





Die Agentur IMMOROSSI räumt ein, dass sie die Möglichkeiten des Digitalzeitalters nutzen und gewisse Prozesse automatisieren. Die tieferen Kosten würden sie den Kunden weitergeben.

 Das Provisionsmodell stamme noch aus einer Zeit, als Makler über Netzwerke und Know-how verfügen mussten, um ein Objekt zu veräussern. Heute hingegen würden praktisch alle Interessenten eine Immobilie direkt übers Internet suchen.
Wir stellen auch infrage, dass traditionelle Makler tatsächlich einen höheren Verkaufspreis erzielen. Grund: Die Banken arbeiten mit den gleichen Daten und Systemen wie IMMOROSSI, um den Wert einer Immobilie zu ermitteln. Einen unrealistisch hohen Wert würde eine Bank kaum finanzieren. «Deshalb ist der Verhandlungsspielraum sehr klein geworden».

Auch wird bezweifelt, dass beim klassischen Maklermodell genügend Anreize bestehen, eine Liegenschaft teurer zu verkaufen. «Denn je günstiger das Objekt, desto mehr Interessenten. Und desto rascher kann mit weniger Aufwand der Verkauf abgeschlossen und die Provision kassiert werden.»
Tipps: Einen Maklervertrag können Sie jederzeit kündigen.



Wer einen Immobilienmakler engagiert, sollte folgende Punkte beachten:
Holen Sie vor einer Vertragsunterzeichnung mehrere Referenzen ein.
Im Maklervertrag sollte ein Mindestverkaufspreis ausdrücklich beziffert sein.
Der Maklervertrag muss die Provisionshöhe und allfällige Spesen genau festschreiben. Wichtig ist es, zu vereinbaren, wann die Provision geschuldet ist und welche Entschädigungen anfallen, wenn der Verkauf nicht zustande kommt.
Beide Parteien können einen Maklervertrag jederzeit kündigen. Grund: Es handelt sich rechtlich um eine Form des Auftrags. Feste Laufzeiten oder Kündigungsfristen sind rechtlich unwirksam. Unterschreiben Sie keinen Vertrag, bei dem Sie im Falle der Kündigung ein Pauschalhonorar schulden, das über den tatsächlichen Aufwand hinausgeht. 
Einen vorgefertigten Vertrag muss man nicht akzeptieren. Nehmen Sie sich insbesondere vor Klauseln in Acht, nach denen der Makler das Honorar auch dann beansprucht, wenn der Käufer nicht durch ihn vermittelt wurde.
Zudem können Maklerverträge Exklusivitätsklauseln enthalten, die dem Verkäufer verbieten, noch einen anderen Makler anzustellen. Wer sich nicht einschränken lassen will, sollte solche Passagen im Vertrag streichen. 

IMMOROSSI verkauft Ihre Liegenschaft nur auf Erfolgsbasis mit dem Full-Service Paket von A bis Z zum bestmöglichen Preis für nur CHF 10’000.- pauschal zzgl. 7.7 % MwSt. ohne weiteren kosten, Knebelverträge etc. Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches und kostenloses Erstgespräch bei Ihrer Immobilie. Wir freuen uns Sie und Ihre Immobilie kennenzulernen.


IMMOROSSI verkauft Ihre Immobilie zum bestmöglichen Preis ohne Provision zum Pauschalpreis von CHF 10'000.- all inkl. ohne Zusatzkosten von A bis Z und bei Vermietung für nur eine Monatsmiete.


Gerne möchte ich erwähnen, dass Sie während unserer Zusammenarbeit, nie dazu verpflichtet sind einen von meinem potenziellen Mieter/Käufer zu akzeptieren und Sie kännen die Zusammenarbeit jederzeit beenden.


Die Immobilienpreise sind nicht abhängig von der Höhe der Maklerprovision, da eine Immobilie von einer Bank finanziert werden muss. Sparen Sie sich zigtausende Franken an unnötigen überrissenen Maklerprovisionen und vereinbaren Sie jetzt eine unverbindliche und kostenlose Beratung bei Ihrer Immobilie.


Wir freuen uns Sie und Ihre Immobilie kennenzulernen.


IMMOROSSI freut sich auf Ihre Weiterempfehlung oder Ihre Kontaktaufnahme.

www.immorossi.ch, info@immorossi.ch, 079 202 13 13

PS: IMMOROSSI sucht Mehrfamilienhäuser zum Kaufen, grösse, Lage und Zustand sind egal.

IMMOROSSI vermittelt günstige Hypotheken zu unschlagbaren Konditionen.



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen